Von Menschen und Göttern- dieser Film bewegt die Franzosen:



Dieser Film bewegt die Franzosen. Er handelt von Mönchen, die in Algerien lebten, der
bedürftigen Bevölkerung halfen und dort ermordet wurden. Frankreich ist ein katholisches
Land und hat eine laizistische Verfassung. Der Algerienkrieg ist immer noch eine große
Wunde in der französischen Seele. Schließlich war Algerien ein französisches Departement,
gehörte also zum Mutterland. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges war auch die Kolonialzeit
für die wichtigsten kolonialen europäischen Großmächte England und Frankreich zu Ende.
Der Übergang zur Selbständigkeit dieser Länder war kein Selbstlauf, sondern in der Regel
von kriegerischen Auseinandersetzungen begleitet, so auch in Algerien.....


Ein Filmbericht von Dr. Else Ackermann